Das Konzept, in welchem der Moment Ausgangspunkt für musikalische Ideen und Entwicklungen ist, scheint in der Improvisation genauso allgegenwärtig wie vielseitig auffassbar zu sein. Gleichzeitig kann dabei der Moment erneut Ausgangspunkt für verschiedene improvisatorische Konzepte sein. 

 

Die Musiker des Trios moment’s concept erforschen diese Doppeldeutigkeit in Ihrer Musik und setzen sie zudem in das Spannungsfeld mit dem Prinzip der Komposition - dem festgehaltenen Moment. Philipp Rumsch, Carl Wittig und Tom Friedrich lassen ihre verschiedenen Klangassoziationen einfließen, welche aus dem Jazz, der zeitgenössischen Klassik sowie dem Alternativ-Pop kommen und formen daraus gemeinsam eine eigene, individuelle Klangsprache. In dieser lotet die Band alle Möglichkeiten zwischen den Extremen der auskomponierten und frei improvisierten Musik sowie der Introvertiertheit und Expressivität aus.  Dabei spiegelt sich der hohe Grad an Interaktion sowohl in der Erarbeitung als auch in der Interpretation der Kompositionen wider.


Besetzung:

 

Philipp Rumsch - Klavier

Carl Wittig - Bass

Tom Friedrich - Schlagzeug

 

Für mehr Informationen:

www.moments-concept.com